Therapeutisches Vorgehen

Der gute Verlauf einer Psychotherapie gründet sich auf eine vertrauensvolle Beziehung, die sich nach und nach zwischen dem Kind/Jugendlichen, den Eltern und mir entwickelt. Im Laufe wachsenden Vertrauens zeigen sich - oft unbewusste - Gefühle, Gedanken, Phantasien und Probleme, die dann therapeutisch bearbeitet werden.


Nach dem Erstgespräch und einer ausführlichen Diagnostik in 3-5 Sitzungen entscheiden Eltern, Kind/Jugendliche(r) und ich gemeinsam über die Notwendigkeit einer Psychotherapie. Die Psychotherapie wird i.d.R. begleitet und unterstützt durch Elterngespräche und ggf. Familiengespräche.

 

das Familienbrett